post thumbnail
2. Dezember 2015

Messestandbau im Iran

Einer spannenden Herausforderung zum Thema „Messestandbau im Iran“, hatte sich in diesem Jahr die Abteilung MEPLAN International zu stellen. Nachdem sich die Handelsbeziehungen zum Iran, nach langer Eiszeit, mehr und mehr erholen und der Markt für viele Produkte als äußerst lukrativer gilt, wundert es nicht, dass auch die Nachfrage nach Messenstanbau im Iran steigt. Schließlich […]

Einer spannenden Herausforderung zum Thema "Messestandbau im Iran", hatte sich in diesem Jahr die Abteilung MEPLAN International zu stellen.
Nachdem sich die Handelsbeziehungen zum Iran, nach langer Eiszeit, mehr und mehr erholen und der Markt für viele Produkte als äußerst lukrativer gilt, wundert es nicht, dass auch die Nachfrage nach Messenstanbau im Iran steigt. Schließlich bietet gerade das Absatzinstrument „Messe“ einen einfachen, risikoarmen und schnellen Auftritt eines Unternehmens in ein, auch nach der Eiszeit, nicht immer einfaches Land.

Von der gestiegenen Nachfrage nach Messestanbau im Iran konnte auch MEPLAN profitieren. Als Servicepartner der IMAG GmbH, konnten wir zahlreiche Kunden auf Messen wie der T.I.I.E, 15th Teheran International Industry Exhibition, die Iran Con Min, 11th International Trade Fair for Construction Machinery, Mining, Building Materials and Natural Stone Industry, IAP, 10th Tehran International Auto Parts Exhibition in allen Belangen des Standbaus betreuen.

Neben einzelnen Paketen wurden auch Standbauten für die deutsche Gemeinschaftsbeteiligungen erstellt. Insgesamt wurde von der MEPLAN eine Fläche von ungefähr 1.110 Quadratmetern bebaut – Tendenz steigend.

Dank der raschen Wiederbelebung der langjährigen Verbindungen zu qualifizierten Standbaupartnern vor Ort konnte sich das Ergebnis sehen lassen und die Erfolge ermutigen uns, Angebot und Qualität in den folgenden Jahren an den Messestandorten im Iran weiter zu verbessern und die Zusammenarbeit mit unseren Messestanbaupartnern zu intensivieren.

Ihr Kontakt zu uns

Kontakt